UCL Discovery
UCL home » Library Services » Electronic resources » UCL Discovery

Jenseits von Theben. Inszenierung und Fragmentierung nichtköniglicher ägyptischer Bestattungen des Neuen Reiches

Naeser, C; (2008) Jenseits von Theben. Inszenierung und Fragmentierung nichtköniglicher ägyptischer Bestattungen des Neuen Reiches. In: Kümmel, C and Schweizer, B and Veit, U, (eds.) Körperinszenierung – Objektsammlung – Monumentalisierung: Totenritual und Grabkult in frühen Gesellschaften. Archäologische Quellen in kulturwissenschaftlicher Perspektive. Beiträge einer Internationalen Fachtagung am Institut für Ur- und Frühgeschichte u. (pp. 445-472). Waxmann Verlag: Münster. Green open access

[thumbnail of Näser_Objektsammlung, Inszenierung und Fragmentierung_2008.pdf]
Preview
Text
Näser_Objektsammlung, Inszenierung und Fragmentierung_2008.pdf - Published Version

Download (2MB) | Preview

Abstract

Den Aspekten der Objektsammlung, ihrer Inszenierung und Fragmentierung geht dieser Beitrag anhand so genannter intakter Bestattungen in den thebanischen Nekropolen des Neuen Reiches (zweite Hälfte des zweiten Jahrtausends v. Chr.) nach. Zunächst wird Grundsätzliches zum Verlauf der Grablegung aus den kontemporären Bildquellen und dem archäologischen Befund erschlossen. Auf dieser Basis können dann die profanen Abläufe der Bestattung ebenso wie die Aspekte ihrer Inszenierung beschrieben, verortet und zeitlich fixiert werden. Mit dem intrakulturellen Grabraub und der Umdeponierung von Grablegen werden danach zwei Phänomene der Fragmentierung betrachtet. Die Zusammenstellung der Grabinventare wird anhand konkreter Befunde in den Blick genommen. Ihre Analyse ermöglicht es, das in diesen Objektsammlungen präsente Handlungsspektrum zu umreißen und Überlegungen zu seiner Konditionierung anzustellen. Der Fokus liegt dabei auf Fragen der sozialen Repräsentation und der diachronen Entwicklung religiöser Konzepte. Der religiösen, sozialen und emotionalen Motivation bei der Komposition der Grabausstattung steht jedoch auch ein Maß an Zufälligkeiten zur Seite. Diese Kontingenzen werden ebenso wie die praktischen Notwendigkeiten im Ablauf der Bestattungen und die zwei genannten Formen ihrer Fragmentierung als analytisch relevante Kriterien definiert und unter dem Stichwort einer »Archäologie des Profanen« gefasst. Sie bilden die Kehrseite der Aspekte »Objektsammlung« und »Inszenierung «, nicht nur indem sie in gleichem Maße wie diese den materiellen Befund der Bestattungen und damit die archäologische Datenbasis prägen; sie sind auch, so wird argumentiert, integrale Bestandteile der funerären Praxis, und ihre Identifizierung ermöglicht es, das gängige Bild vom Tod im Alten Ägypten zu ergänzen und zu konterkarieren.

Type: Book chapter
Title: Jenseits von Theben. Inszenierung und Fragmentierung nichtköniglicher ägyptischer Bestattungen des Neuen Reiches
ISBN-13: 978-3-8309-2004-5
Open access status: An open access version is available from UCL Discovery
Additional information: This version is the version of record. For information on re-use, please refer to the publisher's terms and conditions.
UCL classification: UCL
UCL > Provost and Vice Provost Offices > UCL SLASH
UCL > Provost and Vice Provost Offices > UCL SLASH > Faculty of S&HS
UCL > Provost and Vice Provost Offices > UCL SLASH > Faculty of S&HS > Institute of Archaeology
UCL > Provost and Vice Provost Offices > UCL SLASH > Faculty of S&HS > Institute of Archaeology > Institute of Archaeology Gordon Square
URI: https://discovery.ucl.ac.uk/id/eprint/10138283
Downloads since deposit
6Downloads
Download activity - last month
Download activity - last 12 months
Downloads by country - last 12 months

Archive Staff Only

View Item View Item